Filigrane Gravuren & präzise Schnitte: Grazer Laser-Cut Studio "Paul brennt" haucht Ideen Leben ein

Das Grazer Laser Cut Studio „Paul brennt“ schafft Einzelanfertigungen und Werbemittel, die sich von der Masse abheben. Zu den Kunden des Studios gehören Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen. Ob individuelle Einzelanfertigung, exakter Prototypenbau oder Serienanfertigung: Der präzise Schnitt des Laser Cutters ermöglicht eine Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten.

Einzigartige Produkte durch höchste Flexibilität
Der Laser kann in Kombination mit vielen verschiedenen Materialien verwendet werden. Dazu zählen unter anderem Papier, Leder, Glas, Acryl und natürlich auch Holz. Bei der Laser Cut Technologie sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Da auch nicht bedruckbare Materialien mit dem Laser graviert werden können, ist er auch eine attraktive Alternative zum herkömmlichen Druck. In Kooperation mit Unternehmen und Werbeagenturen entstehen so einzigartige Einladungen, Billets, Goodies und Werbemittel jeder Art.

Paul brennt graz.jpg

paul brennt riesneralm.jpg

 

Präzision bis ins Detail – auch bei großen Projekten
Im Studio kommen zwei verschiedene Laser zum Einsatz. Der größere der beiden Laser ermöglicht mit einer Auflagefläche von 120 x 70 cm auch die Bearbeitung von großflächigen Werkstoffen. Sollte dies nicht ausreichen, gibt es dank einer Durchreiche auch die Möglichkeit, noch größere Flächen zu bearbeiten. So entstand unter anderem auch ein 3 x 0,6 m großes Schild für die Riesneralm. 

Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt
Betreffend die Umsetzung der verschiedenen Projekte, bleibt „Paul brennt“ flexibel. Egal ob der Laser für die Umsetzung eines konkreten Projekts (wie z.B. das Branding eines bereits fertigen Produktes) benötigt wird, oder Kunden bisher nur eine vage Idee haben: „Paul brennt“ betreut Projekte flexibel entsprechend der verschiedenen Bedürfnisse. So entstanden bisher unter anderem VIP-Einladungen in Form von Lederarmbändern für Audi, VIP-Geschenke in Form von Pop-Up-Figuren für F1 und Moto-GP und Labels aus Baslaholz für die Weinflaschen des Musikers und leidenschaftlichen Winzers Sting.

 

Paul brennt weihnachten.jpg

©Joel Kernasenko

paul brennt wein.jpg

©Alexandra Neubauer

Individuelle Anfertigungen mit Wiedererkennungswert
Auch betreffend den Umfang der verschiedenen Projekte schränkt „Paul brennt“ sich nicht ein. Demensprechend gehören auch Privatpersonen zum Kundenstamm des Studios. Der Laser eignet sich hervorragend für den Prototypenbau, aber auch persönliche Einzelstücke stehen hoch im Kurs. Besonders Hochzeiten sind immer wieder ein beliebter Anlass für private Anfertigungen. „Paul brennt“ betreibt auch einen eigenen Webshop, der die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Lasers widerspiegelt. Zum Sortiment gehören unter anderem Untersetzer in der Form des Grazer Stadtgrundrisses, gravierte Notizbücher und verschiedene Pop-Up-Figuren. Auch ein Einblick in die bisherigen Projekte, wird auf der Webseite gegeben.

Weitere Informationen zum Portfolio von Paul brennt sowie zur Laser Cut Technologie finden Sie auf www.paulbrennt.com. Anfragen können jederzeit an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden.

Paul brennt OG
Reininghausstraße 15-27
8020 Graz
T: +43 680 2033550
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!