CIS startet Diplomlehrgang Design Management

„Design is our language“ – Design Manager sprechen die Sprache des Unternehmens ebenso wie jene des Designs. Sie sind gewissermaßen das Missing Link – denn sie sind in der Lage, Entwicklungsprozesse zu steuern und jene Lücken im Unternehmen zu schließen, die zwischen Vision, Strategie, Produktentwicklung und erfolgreicher Vermarktung liegt. Design Manager implementieren Design als resultierenden Mehrwert für Marke und Unternehmen – für Innovation und Wachstum. Design Management ist kein modisches Schlagwort, sondern stellt eine Notwendigkeit für zukunftsorientierte Unternehmen dar.

Was ist Design Management?
Design Management betrifft alle operativen und strategischen Ebenen unternehmerischen Handelns, von der Idee, der Recherche, der Entwicklung bis zur Designumsetzung. Es ist eine Managementdisziplin, die sich auf die Design-Ressourcen und -Aktivitäten eines Unternehmens konzentriert. Es nutzt Projektmanagement-Techniken, um einen kreativen Prozess zu steuern, eine Kreativitätskultur zu unterstützen und eine Organisationsstruktur für Design aufzubauen. Design Management ist gewissermaßen die geschäftliche Seite des Designs.

Wen spricht der Diplomlehrgang an?
Sie sind design- und innovationsaffin und wollen mehr Spin im Unternehmen? Sie wollen mehr Differenzierung am Markt erreichen? Sie wollen Design in der Unternehmenskultur verankern? Sie wollen eine neue Produktlinie oder neue Services entwickeln und etablieren?
Der Lehrgang richtet sich an all jene, die in ihren Unternehmen viel Potenzial und schlummernde Ressourcen für Innovation sehen – und an jene, die für gutes Design brennen und daran glauben, dass die Herkunft und die Identität eines Produktes wesentlicher Bestandteil für den Erfolg am Markt und somit letztlich auch ausschlaggebend für mehr Wertschöpfung sind.
Angesprochen sind Projektleiter, Produktentwickler, Personen in Schlüssel­positionen sowie Personen aus dem mittleren Management aller Branchen, die Design und Designprozesse in ihren Unternehmen verankern möchten. Dafür müssen Sie nicht selbst Designer sein. Lernen Sie, wie Sie mittels einer besseren Verknüpfung von Design- mit Unternehmensprozessen die Innovationskraft und den Markenwert ihrer Produkte, Services und Unternehmen verbessern können.

Design Management-Funktionen
Wenn Design in der Unternehmenskultur verankert ist und ein Verständnis für ein „offenes Design-Klima“ vorherrscht, kann sich Design auf weitere Unternehmensfunktionen, Produkt- und Markenbereiche auswirken und dadurch zum positiven Unternehmenserfolg beitragen. Ziel ist auch die Verkleinerung der Lücke zwischen der kreierenden und der produzierenden Wirtschaft und die Nutzung von Design als Treiber für Innovation. Die drei Design-Management-Funktionen werden auch in der Ausbildung berücksichtigt:

1. Operatives Design Management
Die Kernaufgabe des operativen Designmanagements besteht darin, das Verständnis von Design im Unternehmen (Geschäftsführung, Mitarbeiter etc.) nachhaltig aufzubauen und das Potential im internationalen Wirtschaftskontext verständlich zu machen. Das operative Designmanagement behandelt hauptsächlich projektbezogene Aufgaben und versucht, Design in die Unternehmung zu integrieren.

2. Funktionelles Design Management
Die Kernaufgabe des funktionellen (taktischen) Design Managements ist es, unternehmensabhängige Strukturen und Prozesse für Design im Unternehmen aufzubauen. Durch eine kundenorientierte Produktausformung und eine übergeordnete Corporate-Design-Maßnahme wird das Gesamterscheinungsbild des Unternehmens und dessen Angebote (Marke, Produkte, Dienstleistungen etc.) nachhaltig positiv geprägt. Diese Ebene umfasst die dauerhafte Implementierung von Design in ein Unternehmen und stellt das Bindeglied zwischen den operativen und strategischen Design Management-Aufgaben dar.

3. Strategisches Design Management
Die Kernaufgabe des strategischen Design Managements ist es, einem Unternehmen zu ermöglichen, seine Haltungen in Bezug auf die eigene Identität und Kultur sowohl intern als auch extern übereinstimmend zu kommunizieren sowie Kernkompetenzen anhaltend in Wertschöpfungsprozesse zu integrieren. Strategisches Design Management gewährleistet zudem eine Kohärenz zwischen den beschriebenen drei Teilbereichen und bestimmt dadurch die Unternehmensphilosophie bedeutend mit.

Kostenlose Informationsabende am WIFI Graz:
Dienstag, 28. November 2017 | 18.30 - 20.00 Uhr
Mittwoch, 10. Jänner 2018 | 18.30 - 20.00 Uhr

Kosten und Dauer:
192 Stunden Kursdauer
2. Februar bis 07. Juli 2018
Kursbeitrag: € 3.900,- bei Veranstaltungsbeginn

>> Es gibt die Möglichkeit, für den Diplomlehrgang die SFG-Förderung Erfolgs!Kurs zu beantragen. Alle Informationen dazu gibt es auf www.sfg.at. <<

Der Diplomlehrgang Designmanagement findet in Kooperation der austria wirtschaftsservice gmbh, des WIFI Steiermark, der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WK Steiermark und der Creative Industries Styria statt.

Alle Details zum Diplomlehrgang Design Management gibt es auf www.wifi.at

Der Infofolder steht hier zum Download für Sie bereit >>