Passport to Export Wachstum durch Export nach Italien und in die Schweiz

Möchten Sie Ihre Exportkanäle in die Schweiz oder nach Italien erweitern? Das EU-geförderte Projekt „Passport to Export“ bietet interessierten österreichischen und slowenischen Klein- und Mittelbetrieben (KMU) Unterstützung bei der Internationalisierung und Export in ausgewählten Zielländern an.

Kriterien für die Unterstützung:

•  Sie sind KMU und befinden sich im Programmgebiet in Österreich oder Slowenien  (Programmgebiet A: Oststeiermark, West- und Südsteiermark, Graz, Oststeiermark, Weststeiermark, Unterkärnten, Klagenfurt-Villach, Oberkärnten, Südburgenland; Programmbereich SLO: Gorenjska, Koroška, ​​Savinjska, Podravska, Pomurska, Osrednjeslovenska, Goriška, Zasavska)
•  Sie sind ein technologie- und innovationsorientiertes Unternehmen

•  Ihr Zielmarkt ist in der Schweiz und / oder Italien

Angebot:

•  Individuelle, maßgeschneiderte Beratung / Mentoring Trainings zu Export / Internationalisierung
•  Unterstützung bei der Vorbereitung von Internationalisierungsaktivitäten und Präsentationen bei Geschäftstreffen
•  Organisation internationaler Veranstaltungen (Italien, Schweiz): Präsentationsmöglichkeit Ihres Unternehmens, Unterstützung und Organisation von B2B Meetings in Zielmärkten

•  Unterstützung beim Aufbau von Kontakten in Zielmärkten

Wenn Ihr Interesse an einer kostenlosen, hochwertigen Ausbildung, eingeschränkter Teilnahme an Netzwerkveranstaltungen in den Zielmärkten oder Unterstützung bei der Kontaktaufnahme geweckt wurde, bittet das „Passport to Export“-Projektteam Sie zwecks Erfassung Ihrer Wünsche und Anforderungen an einer Kurzumfrage teilzunehmen.

Danach informiert Sie das Projektteam über die nächsten Schritte. Alternativ können Sie sich bei Interesse oder Fragen auch direkt bei den Projektpartnern melden.
Ansprechperson: Astrid Tarkus Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Projektteam: Zum Projektteam des EU-geförderten Projekts „Passport to Export“ zählen sechs Partner aus Österreich und Slowenien: Die Bildungspartner FH Burgenland und die International School for Business and Social Studies, die Technologiezentren ITC und Evolaris, und die Firmen Šumer und Xitrust.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und eine Gesamtauswertung erfolgt anonymisiert.