Interfob 2018 - Europas Holzzukunft tagt in Österreich

Die INTERFOB - das internationale Treffen von über 200 europäischen Holz- und ForstwirtschaftsstudentInnen – kommt im Oktober 2018 zum dritten Mal nach Österreich! Hier steht fachlicher und persönlicher Austausch zwischen den künftigen Holzexperten Europas und heimischen Unternehmen im Vordergrund.

Zum 29. Mal treffen sich nun schon Studierende der Holz- und Forstwirtschaft aus ganz Europa im Rahmen der INTERFOB (Internationale Formation du Bois) zu einer, in dieser Disziplin einzigartigen, fünftägigen Konferenz. Die Ziele dabei sind neben fachlicher Weiterbildung vor allem die internationale Vernetzung. 2018 organsieren die HolzwirtschaftstudentInnen der Universität für Bodenkultur Wien und der Fachhochschule Salzburg die INTERFOB in Velden am Wörther See (Kärnten) für den Zeitraum zwischen 15.10. – 19.10.2018.

In den vergangenen Jahren nahmen jeweils zwischen 180 und 350 Personen teil. Diese kamen aus allen möglichen Ländern - fast überall, wo eben Bäume wachsen: Universitäten in Frankreich, Deutschland, Spanien und der Schweiz entsenden jedes Jahr VertreterInnen. Auch StudentInnen aus Finnland und Schweden reisen regelmäßig aus dem hohen
Norden an.

Besonders erfreulich ist die Beteiligung aus Osteuropa: VertreterInnen aus Bulgarien, Rumänien,Serbien, Kroatien, Ukraine, Slowenien, Tschechien, Slowakei, Polen und Ungarn nahmen in den letzten Jahren regelmäßig an der INTERFOB teil.

Die INTERFOB bietet daher für Unternehmen der heimischen Holzindustrie die einzigartige Möglichkeit, sich in einem fachspezifisch exklusiven und europaweit einzigartigen Rahmen zu platzieren und zu präsentieren. Das Organisationsteam hat daher für interessierte Unternehmen attraktive Sponsoringpakete geschnürt, die Sie hier finden.