Für ein nachhaltiges Ersatzquartier im 14. Wiener Gemeindebezirk setzen die Erbauer auf Trockenestrich-Elemente von unserem Clusterpartner Fermacell. In Wien Penzing wurde für die sanierungsbedürftige Ganztagsmittelschule bzw. Neue Mittelschule Kinkplatz ein nachhaltiges Ersatzquartier in Modulbauweise errichtet. Dabei kamen auch Trockenestrich-Elemente von Fermacell zum Einsatz.

Im Holzbauland Kärnten setzt sich der der Trend zum Bauen mit Holz ungebremst fort, viele Architekten, Planer und auch Bauherren richten den Fokus auf den heimischen, nachwachsenden Rohstoff. Die Holzbau-Designer Abel und Abel Architekten haben mit dem Holzbauunternehmen Loike ein beeindruckendes Zuhause mit sensationellem Blick über Wolfsberg geschaffen, dass sich sanft an den Rücken der Koralpe schmiegt. Lieferant von 222m2 CLT war dabei Clusterpartner Stora Enso, die Projektbegleitung hatte ZMP Massivholzsystem übernommen.

Der steirische Außenhandel kann auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Mit einem Plus von 11,6 Prozent gegenüber 2016 war die Steiermark das Bundesland mit den höchsten Zuwächsen. Erstmals übertrafen die heimischen Warenexporte mit 21,5 Milliarden Euro (2016: 19,3) die 20 Milliarden Euro-Marke. Besonders bemerkenswert: Die heimischen Exporte in die USA stiegen trotz der restriktiven Handelspolitik von Präsident Trump mit 36 Prozent besonders stark.

Wie die Technik von Morgen bereits heute eingesetzt wird, das konnten 32 Teilnehmer aus Österreich und Ungarn während der Studienreise des steirischen Holzclusters nach Oberösterreich hautnah miterleben. Die Potenziale von Augmented Reality, erste Selbstversuche mit dem 3D-Scanner und die atemberaubende Architektur des Paneums, der Wunderkammer des Brotes standen dabei im Zentrum der Reise.

Manchmal gilt es Grenzen zu überwinden, um erfolgreich zu sein. Wie steirische Unternehmen Grenzen im Denken und Handeln überwinden und welche Herausforderungen sich dabei im Zusammenhang mit aktuellen Entwicklungen wie der Digitalisierung ergeben, stand im Mittelpunkt des sechsten Zukunftstages der steirischen Wirtschaft, der mit rund 1.100 Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Sport im Messe Congress Graz stattfand.

Als Input aus der Praxis stellen Exkursionen eine wichtige Komponente in der akademischen Ausbildung dar. Um den jungen Leuten Einblicke aus erster Hand zu verschaffen, organisiert Dr. Ulrich Müller im Fach "Maschinen und Anlagen in der Holzbearbeitung" jährlich eine Exkursion in einschlägige Betriebe. Durch die Unterstützung durch den steirischen Holzcluster konnten für die Exkursion im Sommersemester 2018 die Firmen Gaulhofer in Übelbach und Hasslacher in Preding gewonnen werden.