Südtirol ist ein beliebtes Ganzjahresurlaubsziel, so konnten im Jahr 2016, 7.002.049 Ankünfte und 31.352.490 Übernachtungen gezählt werden. Touristen schätzen an Südtirol besonders die Gastronomie, welche hoch besternt ist: 23 Michelin-Sterne für 18 Köche wobei fünf Restaurants 2 Sterne halten. Eine wichtige Rolle spielt in diesem Kontext seit mehr als 40 Jahren Hotel, die Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie, als Treffpunkt und Informationsbörse zwischen Unternehmern, Hoteliers und Gastronomen, innovativen Startups und Verbänden.

Zu Betriebsbesichtigungen und zur Jahreshauptverammlung am 4. und 5. Mai 2018 lädt der Absolventenverein des Holztechnikums Kuchl nach Oberösterreich ein.

Der Wirtschaftspreis des Landes Steiermark rückt traditionell die innovativsten Forschungs- und Entwicklungs-Projekte, neuesten Verfahren sowie herausragendsten Produkte und Dienstleistungen steirischer Unternehmen ins Rampenlicht. Hier zeigt sich schon heute, welche zukunftsweisenden Erfindungen die Welt von morgen gestalten können. Einreichungen für den Wirtschaftspreis des Landes Steiermark sind bis 14. Mai möglich.

Unser Clusterpartner Weitzer Parkett expandiert und erweitert die Weitzer Gruppe um ein Joint Venture im kroatischen Turopolje. Die beiden Familienunternehmen Weitzer Parkett und Pana d.o.o. nutzen seit März 2018 gemeinsame Synergien beim Bezug der hochqualitativen kroatischen Eiche sowie dem technischem Know-how. Neben den Standorten in Weiz, Güssing und Gyékényes in Ungarn setzt Weitzer Parkett mit dem neuen Standort in Kroatien einen weiteren Schritt zur Internationalisierung der Weitzer Gruppe.

Bei Innowood handelt es sich um ein länderübergreifendes Projekt, dass der Vernetzung von KMUs in der Holz- und Möbelindustrie in der Grenzregion von Ungarn und Österreich dient. Ziel ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit sowie der gezielte Wissensaustausch, der zur Entwicklung von Innovationen beitragen soll. In Zusammenarbeit mit dem Pannonischen Holzcluster organisierten wir einen Studientag nach Sopron im Nordwesten von Ungarn.

In der Kategorie „Nutzbau“ konnte der Neubau des METRO-Marktes in St. Pölten „Zero 1“ den Niederösterreichischen Holzbaupreis kürzlich für sich entscheiden. Der ca. 13.000 m2 große, 10 m hohe Gebäudekomplex wurde zur Gänze als Holzbau entwickelt und ausgeführt – und die Fassade mit Mareiner Holz ausgestattet.