Neue Innovation im Holzbau: Im Gegensatz zu Brettsperr- und Brettschichtholz erlaubt „KIELSTEG“-HOLZ bei Dach- und Deckenkonstruktionen Spannweiten über 25 Meter. TEXT: MARTIN WALPOT, aus Die Presse, Beilage "Forschung"

Unternehmen bringt Fernwärme in 15.000 Haushalte im gesamten Aichfeld. Fernwärme – tatsächlich kommt die Energie aus nächster Nähe. Abwärme aus der Pölser Zellstoffproduktion hat eine neue Bestimmung gefunden. Eine 18 Kilometer lange Rohrleitung verfrachtet das bisher ungenützte Energiepotential in 15.000 Haushalte des Aichfeldes. Eine konzertierte Investition, mit der der Zentralraum im Murtal sich als Energie-Visionär auszeichnet.

 

Das besondere Angebot im oberen Murtal MT-Hotel. Topmodernes Design, eine innovative Massivholzbauweise, welche eine einzigartige Wohlfühl-Atmosphäre vermittelt, eine absolute Komfort-Ausstattung, 44 Doppelzimmer, zwei Suiten, zwei behindertengerecht ausgestattete Zimmer - alle klimatisiert - den Anforderungen unserer Zeit entsprechende Seminarräume, eine Bar, ein 24-Stunden-Check In, ein Saunabereich für Ihre Entspannung, freier WLAN-Zugang in allen Zimmern, genügend Gästeparkplätze, Lift sowie ein Rad- und Schiraum, eine Tankstelle, mehrere PKW- und Buswaschanlagen komplettieren unser Haus, das auch für Sie zur ersten Adresse im Murtal werden soll.

Wolfgang Wild, Produzent der Steiermark-Herzbank, wird heuer 5 % (35 € pro Bank) seines Herzbank-Umsatzes der Steirischen Kinderkrebshilfe zukommen lassen.
Damit heuer noch ein paar Herzbankerln bestellt werden und das Spendenaufkommen erhöhen, hat er sich folgendes Zuckerl - bis Mitte Dezember gültig – überlegt:

Die Regionalenergie Steiermark konnte mit November 2011 das 245. Holzenergie-Contracting Projekt in Betrieb nehmen. Mit diesen 245 Holzenergie-Contracting Projekten konnte steiermarkweit eine installierte Gesamtleistung von 28 MW erreicht werden bzw. wurden damit bisher insgesamt Nettoinvestitionen von € 23 Mio. exkl. USt. ausgelöst.

Am 25. Oktober 2011 wurde der Neubau der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft in Gröbming offiziell eröffnet. Nach nur 11 Monaten Bauzeit läuft der Schulbetrieb bereits seit 12. September 2011. Die Architekturplanung wurde 2008 über einen EU-weit offenen einstufigen Wettbewerb (59 Teilnehmer) mit anschließendem Verhandlungsverfahren ausgeschrieben. Die Planer – Architekt Friedrich Wiesenhofer mit Ulrike Horvath-Oroszy und Thomas Klietmann – definieren mit ihrem Entwurf städtebaulich einen klaren Abschluss des Ortsrandes zum westlich liegenden Landschaftsraum.